Die Pupertät setzt ein

Auf dem Weg Parson Russel Terrier Rudizum „Erwachsen-Sein“begleiten uns weiterhin die Themen:

  • Das soziale Management – Wir zeigen Ihnen, wie man Grenzen richtig setzt und diese auch gefordert sowie Konfliktsituationen bewältigt und wir durch Anwendung dieses Managements zum Vorbild unseres Hundes werden,
  • Festigung erlenter Signale – Die wichtigsten Signale Rückruf, Sitz, Platz und Leinenführigkeit werden im Training gefestigt.
  • Impulskontrolle – Die Bewegungsreize werden gefestigt, damit der Hund weiterhin ein rihuges und angemessenes Verhalten auch bei größerer Ablenkung lernt. Ruheübungen helfen uns dabei.
  • Frustationstoleranz – Übungen zur Verbesserung der Frustationstoleranz sind auch weiterhin unerlässlich. Wir legen einen Fokus darauf, dass der Hund weiterhin ein angemessenes Maß an Frust ertragen kann.
  • Freilauf mit Artgenossen – Dieser Punkt wird weiterhin nicht vernachlässigt. Am Ende der Trainungsstunde werden entsprechend nach Größe und Temprament der Hunde Gruppen gebildet. Auch hier werden mit den Besitzern Kommunikation und Konfliktsituationen trainiert, damit die Teams wissen, wie gewisse Situationen gut gemeistert werden können.
  • Habituation – Die wichtige Thema greifen wir in der Trainingsarbeit auf und arbeiten bei Bedarf weiterhin verstärkt daran.
  • Theorie – Das theoretische Wissen vermitteln wir in kleinen, leicht verständlichen Einheit

In der Junghundegruppe bieten wir bereits die Möglichkeit, den HSAG Familienhunde-Test zu absolvieren.

Über mich